Quartiersbüro Raisdorf, St. Annen-Weg 4, 24223 Schwentinental

Sie haben Fragen?

+ 49 (0) 4307 907-366

Nachbarschaftshilfe

Download

Projektziele

Mehr Infos

Reisegeschichten teilen – neue Reisen planen

Packt auch Sie regelmäßig das Fernweh? Können Sie es kaum erwarten nach der letzten Reise schon die nächste wieder zu buchen? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir wollen uns über Reiseerfahrungen austauschen, gegenseitig Tipps geben und gemeinsam kommende Reisen planen. Die Pandemie mag viele Pläne durchkreuzt haben, kann uns aber nicht davon abhalten, Reisegeschichten über Ziele in Deutschland und der Welt auszutauschen! Sie können sich auf viele Hilfestellungen und spannende Erlebnisse freuen!

Melden Sie sich gerne!

Mehr Infos

Gemeinsame Spaziergänge durch Raisdorf

Lassen Sie uns gemeinsam den Ortsteil erkunden und uns gegenseitig auch besser kennenlernen! Beides wollen wir durch Spaziergänge durch Raisdorf erreichen. Die Planungen über die Dauer, die Strecke und die Länge werden wir gemeinsam aufnehmen, sodass auch Ihre Wünsche berücksichtigt werden können. Melden Sie sich bei Interesse gerne bei mir!

Ich freue mich!

Mehr Infos

Es geht weiter!

Seit Januar 2020 bin ich als Quartiersmanager hier im Ortsteil Raisdorf für Sie da – gefördert vom Deutschen Hilfswerk. Dabei hatte bekam ich in diesem Jahr eine halbe Stelle zugesprochen, um die Quartiersarbeit im Ortsteil aufzubauen. Trotz Corona ist dabei schon viel auf den Weg gebracht worden: So konnten wir mehrere Projekte ins Leben rufen, mit denen wir verschiedene Zielgruppen angesprochen haben. Sei es gemeinsames Mosten der Äpfel aus dem eigenen Garten – organisiert mit dem Knikhus, Smartphone-Kurse von Jugendlichen für Senioren in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde oder die Organisation einer Spaziergeh-Gruppe. Die Ideen sprudeln und es ist offensichtlich, dass dafür ein Jahr nicht reicht. Die halbe Stelle sah daher auch vor, ein Konzept zu entwickeln, welches vom Deutschen Hilfswerk weiterhin unterstützt werden kann. Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und wir haben gute Nachrichten vom DHW bekommen. Die Arbeit geht weiter! Ich freue mich sehr, dass das Konzept überzeugt hat und uns dadurch eine Förderung über zwei Jahre für eine volle Stelle zugesprochen wurde. Mit der aufgestockten Arbeitszeit sollen noch mehr Projekte und Beratungsangebote für die Bürgerinnen und Bürger in Raisdorf ermöglicht werden. Dabei liegt mir die Weiterentwicklung des Gemeinschaftsgedankens hier in Raisdorf besonders am Herzen!

Abschließend habe ich noch den Wunsch, von dem ich ebenfalls fest überzeugt bin, dass er in Erfüllung geht, dass Sie liebe Leserinnen und Leser, besinnliche, gesunde und fröhliche Weihnachten verbringen, die Sie zuversichtlich und optimistisch ins kommenden Jahr tragen.

Ich wünschen Ihnen von Herzen alles Gute und freue mich auf das Wiedersehen in 2021.

Gemeinsamer Bau von Insektenhotels – eine gelungene Kooperation des Knikhus mit dem Quartiersbüro Raisdorf

Das engagierte Team vom Knikhus (BUND Umweltberatung) war bereits eifrig am Sägen, Feilen und Zuschneiden, als sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops „Gemeinsamer Bau von Insektenhotels“ dem Knikhus im Schwentinepark näherten.
Der Leiter des Workshops – Josh Geertz – begrüßte uns und führte kundig mit dem Hinweis auf die große Bedeutung der Wildbienen für ein funktionierendes Ökosystem in das Thema ein. Die Notwendigkeit für vom Menschen geschaffene Nisthilfen wurde dann mit einem Rückgang von natürlichen Lebensräumen und Nisthilfen begründet, sodass sich die engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im nächsten Schritt an den Bau von sogenannten „Insektenhotels“ machten. Die „Grundmauern“ der Hotels standen sehr schnell und wurden dann geschickt um verschiedene „Zimmer“ ergänzt, die aus verschieden großen Löchern bestanden, die vielleicht schon in diesem Jahr, mit Sicherheit aber im nächsten Jahr, dankbar von den verschiedenen Wildbienenarten angenommen werden.
Nach dem Bau führte uns Josh zu bereits fertigen Nisthilfen, die als Inspiration dienten, sodass noch mit weiteren Ergänzungen der gebauten Hotels zu rechnen ist. Insgesamt war es ein fröhlicher, lehrreicher und schöner Nachmittag, der tatkräftig von dem Team des Knikhus und natürlich auch von den vielen wissbegierigen und hilfsbereiten Teilnehmerinnen und Teilnehmern geprägt war.
Gerne wollen wir einen solchen Workshop im nächsten Frühling wiederholen. Jetzt im Herbst steht gemeinsames Apfelsaft Pressen an, das ebenfalls in Kooperation mit dem Knikhus stattfinden soll und zu dem Sie sich gerne bei mir anmelden können. Den Kontakt finden Sie untenstehend.
In der Bilderstrecke können Sie die verschiedenen Schritte nachvollziehen, um sich ein eigenes Bild vom Bau der Nisthilfen zu verschaffen. Begleitend finden Sie in der Stadtbücherei auch weiteres Informationsmaterial. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie untenstehend.

PflanzenlistePflanzenliste bienenrelevanter Blühpflanzen

Raisdorfer Mutmacher!

Die gemeinsame Mutmachaktion von Kirchengemeinde und Quartiersbüro hat zu vielen rührenden, interessanten und hoffnungsvollen Ergebnissen geführt, die gerne hier und auch auf der Homepage der Kirchengemeinde Raisdorf oder auch im Haus der Kirche eingesehen werden können. Weiterhin liegen auch bei der „Apotheke in Raisdorf“ und auch bei der „Apotheke am Rathaus“ und im REWE-Markt in der Bahnhofstraße die verschiedenen Beiträge als „Raisdorfer Mutmacher“ aus, die sich Interessierte gerne – natürlich kostenfrei – mitnehmen dürfen, um sie vielleicht Zuhause hinzuhängen oder aber einfach als Geschenk weiterzugeben!

So erreichen diese Botschaften hoffentlich viele Menschen, sodass wir uns in dieser Zeit getrennt und doch verbunden fühlen können. Ein herzliches Dankeschön an alle Vereine, an die KITAs und natürlich auch an die vielen Menschen aus Raisdorf, die daran mitgewirkt haben! Die Aktion wird weitergehen, sodass auch wieder neue „Raisdorfer Mutmacher“ entstehen werden, die dann wieder ausgelegt und auch im Internet veröffentlicht werden, sodass Sie herzlich eingeladen sind, weiter mitzumachen und teilzunehmen! Gerne können Sie uns Ihre Beiträge in die jeweiligen Briefkästen legen oder uns per Mail schicken, die Kontaktdaten finden Sie untenstehend.

Kontakt:

Quartiersbüro Raisdorf
Frederik Lauwen
St. Annen-Weg 4
04307/907366
Frederik.lauwen@deutscher-orden.de
www.quartiersbuero-raisdorf.de

Kirchengemeinde Raisdorf
Tanja Christen
Fernsichtweg 34
04307/1433
t.christen@kircheraisdorf.de
www.kircheraisdorf.de

Herzlich Willkommen beim Quartiersbüro Raisdorf!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse. Die Vernetzung der Nachbarschaft, die Stärkung des Miteinanders in Raisdorf und die Verbesserung des Zusammenhaltes im Ort sind die zentralen Ziele unserer Arbeit. Als Ankerpunkt, Anlauf- und Kontaktstelle in Raisdorf fungiert das Quartiersbüro im zentral gelegenen Haus St. Anna. Frederik Lauwen ist hier Ihr Ansprechpartner. Wir freuen uns, wenn Sie uns besuchen. Hier besteht zudem die Möglichkeit, sich zu den aktuellen Planungen und Entwicklungen im Quartier zu erkundigen.
Die Deutsche Fernsehlotterie fördert dieses soziale Projekt und sorgt dafür, dass das Quartiersbüro täglich besetzt sein kann. Somit wird gewährleistet, dass Ihr Anliegen auch gehört wird.

Quartiersmanager Frederik Lauwen

Frederik Lauwen verbrachte seine ersten Lebensjahre in Rendsburg und Sehestedt, um schließlich 2010 zum Studium nach Kiel zu ziehen. Dieses hat er mit einem Masterabschluss in den Fächern Politikwissenschaft und Soziologie abgeschlossen, bevor er Quartiersmanager in Raisdorf wurde. In seiner Freizeit engagiert er sich ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Vereinen.

WIR SIND FÜR SIE DA!

Unser Quartiersbüro ist montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Haus St. Anna, St. Annen-Weg 4, 24223 Schwentinental geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Partner

Schicken Sie uns eine mail

Wir melden uns umgehend!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre Mailadresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)


    Bitte nur Dateien bis 10 MB im PDF, JPG Format.

    Die von Ihnen angegebenen Daten werden streng vertraulich und zweckbestimmt behandelt. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
    Datenschutz
    "Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden."