Quartiersbüro Raisdorf, St. Annen-Weg 4, 24223 Schwentinental

Herzlich Willkommen beim Quartiersbüro Raisdorf!

Sie haben Fragen?

+ 49 (0) 4307 907-103

Nachbarschaftshilfe

Download

Projektziele

Mehr Infos

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse. Die Vernetzung der Nachbarschaft, die Stärkung des Miteinanders in Raisdorf und die Verbesserung des Zusammenhaltes im Ort sind die zentralen Ziele unserer Arbeit. Als Ankerpunkt, Anlauf- und Kontaktstelle in Raisdorf fungiert das Quartiersbüro im zentral gelegenen Haus St. Anna. Frederik Lauwen ist hier Ihr Ansprechpartner. Wir freuen uns, wenn Sie uns besuchen. Hier besteht zudem die Möglichkeit, sich zu den aktuellen Planungen und Entwicklungen im Quartier zu erkundigen.
Die Deutsche Fernsehlotterie fördert dieses soziale Projekt und sorgt dafür, dass das Quartiersbüro täglich besetzt sein kann. Somit wird gewährleistet, dass Ihr Anliegen auch gehört wird.

Quartiersmanager Frederik Lauwen

Frederik Lauwen verbrachte seine ersten Lebensjahre in Rendsburg und Sehestedt, um schließlich 2010 zum Studium nach Kiel zu ziehen. Dieses hat er mit einem Masterabschluss in den Fächern Politikwissenschaft und Soziologie abgeschlossen, bevor er Quartiersmanager in Raisdorf wurde. In seiner Freizeit engagiert er sich ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Vereinen.

WIR SIND FÜR SIE DA!

Unser Quartiersbüro ist montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Haus St. Anna, St. Annen-Weg 4, 24223 Schwentinental geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Partner

Schicken Sie uns eine mail

Wir melden uns umgehend!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre Mailadresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)


    Bitte nur Dateien bis 10 MB im PDF, JPG Format.

    Die von Ihnen angegebenen Daten werden streng vertraulich und zweckbestimmt behandelt. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
    Datenschutz
    "Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden."